© Kunstzeug – Adobe Stock

POTENZSTÖRUNG

Der Mann das starke Geschlecht?

Seit Jahrzehnten steht Frauen, die Beschwerden während der Wechseljahre haben, ein umfangreiches Programm diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten zur Verfügung.

Das auch der Mann mit zunehmendem Alter Veränderungen unterworfen ist, wird von vielen Männern und Teilen der Gesellschaft noch verdrängt. Jeder Mann erlebt das Älterwerden auf eine sehr eigene Weise. Der Eine kommt besser mit dem neuen Lebensabschnitt zurecht als der Andere. In dieser Zeit Hilfe zu suchen, ist keine Schande! Wir bieten eine individuelle Aufarbeitung von Wechseljahresbeschwerden des Mannes und ein angepasstes Therapiekonzept.

Erektionsstörungen sind ein Gebiet, über das Man(n) ungern spricht. Tatsache ist, dass fast alle Männer im Laufe ihres Lebens für einen mehr oder weniger langen Zeitraum, Schwierigkeiten haben, eine Erektion zu bekommen. Dies passiert häufig auch jungen Männern. In den letzten Jahren hat sich hier eine Vielzahl von therapeutischen Möglichkeiten etabliert, die wir unseren Patienten anbieten können:

  • verschiedene medikamentöse Therapien auch Hormonsubstitution
  • Einweisung in die SKAT Therapie (Schwellkörperautoinjektionstherapie)
  • Einweisung in das MUSE System (Medical-Urethral-System-for-Erektion)
  • Beratung und Anleitung zur Benutzung von Hilfsmitteln, (z. B. Erektionsringe, Vakuumerektionshilfen)
  • falls erforderlich und sinnvoll, Einleitung einer operativen Therapie, wie Schwellkörperprothesen oder Gefäßoperationen